Auch in dieser Saison wurden auf der  Messe „Global Destination for Shoes & Accessoires“ (GDS) in Düsseldorf wieder die Top-Trends präsentiert: Mehr Volumen! Androgyne Schuhtypen erobern die Damenmode. Dicke Sohlen, Profil und Plateau sorgen für Standfestigkeit. Camel, Cognac und Rot bieten dem Klassiker Schwarz Paroli. Karrée kommt. Overknees beleben die Stiefelszene. Männer lieben es rustikal: Neu interpretierte Bergsteiger erklimmen die Fashion-Gipfel. Das Rekers-Team stellt  drei ausgewählte  Haupttrends der Saison vor.

Dandy oder Geek? Von beidem etwas! Der androgyne Chic wird im kommenden Herbst/Winter mit Stil und Klasse zelebriert. Die neuen Kollektionen zeigen extravagante Brogues, Monks, Loafer und Budapester mit extrem leichten aber voluminösen, teilweise markanten Profilsohlen. Derartige Halbschuhe, darunter College-, Monk- und Brogue-Schnitte passen perfekt zur Culotte aber auch zu den neuen überlangen Hosen. Dezente Details wie Golflaschen, Lochungen oder Troddeln verleihen den neuen „Dandies“ das gewisse Etwas.

Hochfront kommt! Zu Midi-Röcken und -Kleidern bieten sich Hochfront-Typen mit hohem, geradem Absatz an. Als Schnürer oder mit dekorativen Schließen, gern in Brushleder oder Krokoprägung, unterstreichen die „Zwitter“, die sich irgendwo zwischen Halbschuh und Ankle Boot bewegen, ihre sportlich-elegante Note. Die neuen Stiefeletten zeigen sich in reduzierteren Optiken und gepflegter als in der Vergangenheit. Die Schafthöhen variieren: Das Spektrum reicht von knapp knöchelhoch über Chelsea- und klassische Varianten bis hin zu mittleren, eng am Bein anliegenden Schäften, die perfekt zur „Easy Kick“ Hose passen. Vielfalt bei den Leisten: Karrée kommt; spitz und rund bleiben. Bei den Absätzen liegen mittlere, blockige und teilweise leicht angeschrägte Formen, bei den Böden ultraleichte Plateau- und Keilsohlen im Trend.

Auf schlanken Leisten! Business as usual bei den Männern. Zur schmalen, leicht verkürzten Hose trägt der modebewusste Mann edle Schnürer oder Doppel-Monks in Two-Tone-Optik. Die Leisten sind schlank und leicht tailliert. Markante Rahmenbetonungen und dezente Details wie Lochungen, Ziernähte und farbige Sohlen verleihen den Business Styles eine moderne Optik. Auch der Chelseaboot geht in die nächste Runde. Handschuhweiches Veloursleder, Profilsohlen und teilweise farbige Elastikeinsätzen verleihen den neuen Boots eine gewisse Nonchalance.