Vom 29. bis 31. Juli 2015 trifft sich in Düsseldorf wieder die internationale Schuhbranche zur 120. GDS – Global Destination for Shoes & Accessories. 900 Marken zeigen ihre Kollektionen 2016 für die Saison Frühjahr/Sommer. Mittendrin das Team des Schuhhauses Rekers (Foto). Welche Farben werden zum Trend? Welche Formen dominieren? Welche Materialien geben den Ton an? Auf alle diese Fragen erhalten die Bocholter Antworten, um für ihre Kundinnen und Kunden die passende Ware einkaufen zu können.

Auf der parallel stattfindenden Messe für das private Labeling, tag it! – The Private Label Show, sind 210 Aussteller vertreten. Erstmals wird mit der Veranstaltung Düsseldorf Fashion Sourcing (DFS) im Rahmen der tag it! eine Messe zum Thema Fashion-Sourcing angeboten. Zudem geht das Festival OUT OF THE BOX in die zweite Runde. Am 31. Juli 2015 dreht sich in der Düsseldorfer Innenstadt wieder alles um das Thema Schuhe und Accessoires.

Mit ihrer Positionierung als Kick-Off Event in die neue Saison setzt die GDS schwerpunktmäßig auf Information und Inspiration. „Unsere Maßnahmen sind gezielt auf die Bedürfnisse der Besucher ausgerichtet, um ihnen einen umfassenden Überblick zu Trends, ausgestellten Kollektionen und Lieferanten zu geben“, so Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Marktsituation ist es umso wichtiger, dass Händler ihr Profil schärfen. Hier bieten wir nicht nur Anregungen für ihre Sortimentsgestaltung, sondern auch Inspirationen für Merchandising und die Geschäftsmodellentwicklung.“
Informationen zu Trends erhalten Besucher etwa in Form von Modenschauen. Der Catwalk in Halle 10 wird täglich bespielt und bietet die Bühne für Trends der Saison Frühjahr/Sommer 2016 sowie für die Neuheiten einzelner Brands. So werden bei der STUDIO Show unter dem Motto „Soft Modern“ hochwertige Kollektionen zeitgenössisch interpretiert.

Darüber hinaus liefern die Trend Spots in Halle 5 die wichtigsten Informationen zur Saison Frühjahr/Sommer 2016. Aktuelle Neuheiten werden hier in einen atmosphärischen Kontext von Design-Gegenständen und Farben gesetzt und somit prägnant visualisiert. Das Forum Touch ist eine Anlaufstelle, um saisonale aber auch saisonübergreifende Innovationen und Materialien zu sehen und zu fühlen.

Das übergeordnete Trend-Thema „Digital Craft“ zieht sich entlang der Highlight Route und zeigt dem Fachpublikum die digitale Revolution in Form von 3D-Technologien in seinen unterschiedlichen Facetten. Gezeigt werden Beispiele aus den unterschiedlichsten Gestaltungsbereichen.

Nach der erfolgreichen Premiere im Februar wird das Konzept Design Trendsetter konsequent fortgeführt. „Neben der Bereitstellung eines umfassenden Informationsangebots, verstehen wir es als unsere Aufgabe als Messe, Kreativität zu fördern. Nach dem positiven Feedback, das wir insbesondere von internationalen Händlern erhalten haben, freuen wir uns daher, zu dieser GDS-Ausgabe die progressiven Kollektionen der zwanzig Design-Talente für die Saison Frühjahr/Sommer 2016 auszustellen sowie mit einer eigenen Show zu zeigen“, so Kirstin Deutelmoser, Director GDS und tag it!.

Die Halleneinteilung in die drei Themenwelten HIGHSTREET, STUDIO und POP UP bietet dem Fachbesucher auch dieses Mal wieder eine schnelle und übersichtliche Orientierung.
Im Bereich HIGHSTREET wurde die Concept Area in Halle 5 erweitert und auch inhaltlich bietet die GDS viel Neues, wie Kirstin Deutelmoser betont. „Unser neues Konzept wird gut angenommen. Dies zeigt sich insbesondere darin, dass wir nicht nur internationale Player, sondern auch spannende kleinere Labels dazugewinnen konnten.“ So sind etwa NeroGiardini aus Italien, der niederländische Herrenschuhhersteller Van Lier, der dieses Jahr sein 200-jähriges Bestehen feiert, oder die Komfortmarke Abeo Footwear – The Walking Company, die in den USA große Bekanntheit genießt, auf der GDS präsent. Ebenfalls auf der Brandliste steht in diesem Jahr Bekleidungs-Marktführer Brax, was einmal mehr die zunehmende Erschließung des Schuhmarktes durch Bekleidungsunternehmen verdeutlicht. Daneben präsentieren sich unter anderem die Accessoiremarke Style Heaven, das portugiesische Brand Five Plus One und der Herrenschuhhersteller I Maschi Gold aus Italien sowie Trussardi Jeans erstmalig auf der GDS.

Auch die 75 Brands im Kinderbereich in Halle 4 bekommen Zuwachs: Hier ist erstmals Lurchi vertreten. Richtig Gas gibt Lamborghini und zeigt erstmals seine Kinderkollektion auf der GDS. Balducci aus Italien, Red Rag und Develab aus den Niederlanden sowie Kea aus Brasilien sind ebenso zum ersten Mal dabei.
schuhmesse_web